Kontakt
Uli Keppler Maler und Stuckateur
Gönninger Straße 13
72793 Pfullingen
Homepage:www.maler-keppler.de
Telefon:07121 71121
Fax:07121 77242

Gute Gründe für einen optimalen Wärmeschutz

Steigende Energiepreise machen die Optimierung des Wärmeschutzes sowohl für Neubauten als auch im Hinblick auf Bestandsgebäude immer lohnenswerter.

Und das ist so verblüffend einfach: Sorgen Sie dafür, dass alle Bauteile der Gebäudeaußenhülle optimal gedämmt sind. Dann können Sie von vielen Vorteilen profitieren.

Weniger Hei­zen = Kos­ten spa­ren

Geld sparen

Ein schlecht gedämmtes Haus verschlingt Unmengen an Energie, da diese teils ungenutzt wieder entweichen kann. Somit entstehen enorme Heizkosten. Durch eine optimale Dämmung können Sie diesen Problemen entgegenwirken.

Unabhängig von Ener­gie­prei­sen

Unabhängig von Energiepreisen

Die Energiekosten steigen von Jahr zu Jahr. Dank einer effizienten Dämmung können Sie Ihren Jahresheiz­wärme­bedarf erheblich senken und sich unabhängiger von steigenden Energie­preisen machen.

Klimaschutz durch we­ni­ger CO2

Aktiver Klimaschutz

Tragen Sie aktiv zum Klimaschutz bei! Ein effizienter Wärmeschutz schont durch den verringerten Energiebedarf die Ressourcen und mindert den CO2-Austoß. Dies schont Umwelt und Geldbeutel.

Wertsteige­rung Ih­res Ge­bäu­des

Wertsteigerung der Immobilie

Ihr Haus wurde in Zeiten gebaut als Wärmedämmung noch kein so großes Thema war? Mit einer energetischen Sanierung können Sie den Wärme­schutz auf den neuesten Stand bringen und den Wert Ihrer Immobilie erheblich steigern.

Schonung der Energie­ressourcen

Rücksicht auf Ressourcen

Unsere Energieressourcen werden immer knapper. Da rund 30 % der Heizenergie auf die private Gebäudeheizung entfallen, ist das Einsparpotential in diesem Bereich enorm und ein bewusster Umgang mit unseren fossilen Reserven notwendig.

Erhöhung des Wohn­komforts

Verbesserter Wohnkomfort

Genießen Sie ein wohliges Wohngefühl durch einen optimalen Wärmeschutz – und das sowohl im Sommer als auch im Winter. Denn ein optimaler Wärmeschutz hält im Winter die Wärme im Haus und schützt im Sommer vor zu starker Überhitzung.

Verkaufs­chan­cen stei­gern

Erhöhnte Verkaufschance

Bei Vermietung, Verkauf oder Verpachtung ist der Energieausweis seit dem 01. Januar 2009 für alle Wohngebäude Pflicht. Er hilft bei der Bewertung eines Gebäudes hinsichtlich des Energieverbrauchs. Ist dieser gering, erhöhen sich Ihre Verkaufs- oder Vermietungschancen erheblich.

Arbeits­plät­ze sichern

Arbeitsplätze schaffen

Durch eine energetische Sanierung können Sie einen wichtigen Beitrag dazu leisten, Arbeitsplätze im Handwerk und in der Industrie zu sichern.

Langlebigkeit erstreben

Erhöhung der Lebensdauer

Durch eine effiziente Dämmung Ihrer Gebäudehülle verlängern Sie sogar die Lebens- und Nutzungsdauer Ihres Gebäudes. Wenn darüber hinaus der Grundriss an sich ändernde Bedürfnisse angepasst werden kann, werden sich selbst nachfolgende Generationen an Ihrem Gebäude erfreuen können.

Erneue­rba­re Ener­gien

Erneuerbare Energien

Um unsere fossilen Energiereserven zu schonen, empfiehlt sich neben einer effizienten Gebäudedämmung die Nutzung erneuerbarer Energien.

Dank einer Photovoltaikanlage können Sie z.B. selbst zur Stromerzeugung beitragen oder mit einer Solaranlage Ihr Brauchwasser erwärmen.

Fördermittel der KfW

Förderungen und Kredite

Fördermittel werden beispielsweise gewährt für energieeffizientes Bauen, energieffizientes Sanieren oder für die Nutzung erneuerbare Energien. Der Produktfinder der KfW-Bank hilft Ihnen dabei, das für Sie passende Programm zu finden:

Bereits bestehende Immobilien

Neubau

Ziele der EnEV er­fül­len

Erfüllung der Vorschriften

Die Energieeinspar-Verordnung verfolgt das Ziel, dass Neubauten und renovierte Altbauten künftig weniger Energie verbrauchen als bisher.

Der Niedrigstenergie-Neubaustandard soll für private Gebäude ab 2021 und für öffentliche Gebäude bereits ab 2019 verbindlich werden.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG